… zurück

So fand ich zum ersten Mal erneuten Anschluss in die geistige Welt und fühlte mich wieder dazugehörig und nicht alleine. Akun hatte mich erwählt, um mich als festes Wesen auf all meinen Wegen zu begleiten  bis ich wieder nach,, Hause“ kehren würde. Zudem hatte ich zu dieser Zeit bereits eine große Faszination und Liebe zum Wolf. Das es sich dabei nicht nur um einen Begleiter in meinen Träumen oder ein bloßes begehrtes Tier handelte, sondern um mein Seelentier, welches mich ebenso alle Zeit begleitete, sollte ich erst viel später in Erfahrung bringen. Ich entdeckte immer mehr Fähigkeiten, die andere Kinder nicht hatten und mich von anderen unterschieden.

Durch die Schulzeit, das gesamte System und andere negative Umstände, geriet diese Welt zwar nie in Vergessenheit, aber rückte in den Hintergrund. Ich konnte mit dem älter werden zwar immer noch wahrnehmen beobachtet zu werden und nicht alleine zu sein, aber durch die ganzen Einflüsse fehlte mir dabei die Leichtigkeit wie als Kind und das genaue verstehen der Botschaften.

Als ich Erwachsen wurde, fehlte mir durch zahlreiche Schicksalsschläge und Probleme fast schon die gesamte Erinnerung an diese verborgene Welt und ich fand keinen Zugang mehr. Ich nahm Botschaften und Informationen kaum mehr wahr oder hatte Schwierigkeiten sie zu deuten.

Die Matrix (eine Energie die negativ umprogrammiert wurde  damit die Menschen genau diesen Zugang verlieren) hatte nun auch mir einen Schleier aufgesetzt. Es entwickelten sich Traumas und Ängste, die einen so durchs System beherrschbar machen.

Es geschahen zwar immer wieder Ereignisse in meiner Jugend und im jungen Erwachsenenalter, die unerklärlich waren, aber ich fand keine Hilfe oder Antworten darauf. Schnell stellte ich fest, dass dieses Thema als ,,abnormal“ abgetan und vom System unterdrückt wurde.

Es gelang mir nie, mich anzupassen oder mich zu verstellen und merkte, wie sehr ich damit aneckte ein Licht und somit anders zu sein. Doch um ein eigenes Leben auf die Beine stellen zu können um im System nicht unter zu gehen, musste auch ich diese Dinge erst mal vergessen, dass sie existierten. Alles fast vergessen geschah es dann, dass ich am 26.12.2015 in einer Sauna bewusstlos wurde. Ganze sieben Minuten und fernab von jeglichem körperlichen Gefühl war ich plötzlich drei Mal vorhanden.

Ein Seelenanteil nahm sich in dem Körper noch wahr, aber ohne körperliches empfinden, obwohl es vor der Sauna 8- waren, der zweite Seelenanteil von mir sah sich von außen da liegen und ein anderer, dritter Seelenanteil saß mit völlig fremden Leuten an einem wunderschönen weißen Strand mit einem riesigen Horizont und glitzernden Meer.

Ich hatte Empfindungen wie völlige Erlösung von negativen Gedanken oder Gefühlen, ich spürte völlige Harmonie, Frieden und innere Zufriedenheit mit Stille. Alle drei Seelenanteile nahmen alles zur gleichen Zeit wahr. Die sieben Minuten kamen mir vor wie eine Unendlichkeit. Sehr viel später sollte mir klar werden, dass Zeit einfach ,,jetzt“ bedeutet und in der geistigen Welt alles gleichzeitig geschieht.

Zunächst tat ich dieses Phänomen verwirrt als einen Traum ab, den ich während der Bewusstlosigkeit erlebte. Später kamen auch hier die Antworten nach und nach. Die geistige Welt gibt uns nur so viele Informationen, wie wir vertragen können um unser Bewusstsein zu steigern.

Als die Schicksalsschläge und anhaltenden Probleme nicht besser wurden, geriet ich in die Verzweiflung, aber ich erlaubte mir nie aufzugeben, denn meine Träume zeigten mir Hoffnung und ich erkannte zudem, dass ich ein Luzider Träumer war und nahm einiges als Information aus meinen Träumen um weiter zu machen. Voller Sehnsucht und eines unbekannten Heimwehs traf ich irgendwann die richtigen Leute, die mir wieder zeigten, welche Welt in Vergessenheit geraten war.

Nach und nach behandelte ich eigenständig meine Traumas und inneren verletzten Kinder, erhöhte mein Bewusstsein und Schwingung immer mehr, blickte hinter die Matrix und bildete mich stetig fort. Mir wurde während dessen auch klar, dass dieser Prozess stets anhält. Auf eine positive Art. Als dann immer mehr Informationen aus der geistigen Welt mich regelrecht überfluteten, ich meinen Seelennamen bekam, einige Fähigkeiten aus meiner Kindheit wieder hervor und einige sogar noch dazu kamen, stellte ich fest, dass ich Menschen damit auf unterschiedlicher weise helfen konnte. Ich erlebte während dieser ganzen Seelenwachstumsphase die wundervollsten Erlebnisse. Ich traf meine Geistwesen/Geistführer, meinen Kobold aus meiner Kindheit, Burma mein Seelentier Wolf, einige andere Krafftiere, die mich begleiten und konnte mich mit einigen geliebten verstorbenen Menschen unterhalten.

Ich fing an mich mit zahlreichen Menschen zu treffen, die auf dem Gebiet weise und sehr bewandert waren. Ich bekam die Antworten auf Fragen, die ich mir mein Leben lang stellte und die sich wohl so viele Menschen mehr stellen. Ich bildete mich fort, nahm an Messen teil und arbeitete vor allem an mir selbst. Alles beginnt mit Selbstliebe. Die meisten, so wie ich auch, wachsen mit dem Hintergrund auf, dass es egoistisch und arrogant sei, sich selbst am meisten zu mögen und das dies von der Allgemeinheit nicht gern gesehen wird.

Dies ist ein Irrtum. Sich selbst zu lieben ist die oberste Priorität, denn wenn ich mich nicht bedingungslos selbst liebe, kann ich auch nicht erwarten, das andere dies tun. Man fängt an andere um sich zu haben, wie einen Beziehungspartner, nur damit einige Lücken gefüllt werden, Traumas nicht mehr so zu spüren sind und man nicht in Versuchung kommt sich mit sich selbst zu beschäftigen. Aber Niemand außer dir selbst kann die Lücken füllen.

Niemand außer dir selbst kann dich am meisten lieben, denn du kennst dich als einziges Wesen am besten.

Auch wir bestehen aus physischer Sicht aus Atomen, die einer Anziehungskraft unterliegen. Zudem sind wir auch nur reine Energie. 

Somit haben auch wir eine Anziehungskraft auf die Erde, ihre Lebewesen und auf das Universum. Der Spruch,,Glauben versetzt Berge“, kommt nicht von ungefähr.

Unsere Gedankenkraft ist enorm und kann Berge versetzen, wenn wir sie nutzen. Aber wir müssen es positiv tun. Sobald man etwas denkt, sagt oder tut, was andere zu unseren Zwecken, auch positiv gemeint, beeinflusst, oder Jemandem Schlechtes wünscht, handelt es sich um negative Energie, die wieder zu uns zurück kommt.

Wenn sich eine vollkommene innere Heilung der Traumas und verletzten Kinder eingestellt hat, bemerkt man, dass wir nichts und Niemanden mehr brauchen, außer uns selbst und die Anbindung an die Quelle.

Die Quelle in diesem Fall ist die geistige Welt, aus der wir ursprünglich unsere ganze Energie ziehen.

Ich hatte nach der ganzen Zeit der geistigen Lehre nicht nur meinen Glauben zurück, sondern es wurde deutlich, dass mein eigener Glaube wahr war. Ich bekam Bestätigung, das Gott, Jesus und andere Götter wirklich existent und für alle, die nach ihnen suchen würden, greifbar waren.

Plötzlich setzte sich alles wie ein riesiges Puzzle zusammen und ich erkannte Zusammenhänge des Lebens, des Todes, des gesamten Universums und dem gesamten Kreis des Lebens.

Mir wurde klar, dass alle unsere Ängste unbegründet waren und wir zu jederzeit bedingungslos geliebt werden und Gott sich an jede einzelne Seele, die er erschuf, erinnern konnte. Dies ist aber meine Realität. Jede Realität sieht anders aus und man schafft sich seine eigene. Zudem kann Jeder einen ganz anderen Zugang zu den unterschiedlichen Welten haben. Ein Beispiel für die eigene Realität kann sein, dass in meiner Welt beispielsweise nur Frieden existiert, somit trage ich dazu bei, dass mehr Friedensenergie in die Welt ausgesendet wird.

Um so mehr Transformationsschübe wir fließen lassen um unsere Schwingung zu erhöhen, desto mehr können wir am Ende fühlen, sehen und erfahren. Ich durfte zum Beispiel schon durch einen Transformationsschub einen Blick in eine höhere Dimension werfen, indem sich ein heiliger Garten von unglaublicher Schönheit befand. Manche würden ihn Garten Eden nennen, Andere Garten Gottes. Dies ist nur ein Beispiel von vielen.

Die Frage, was also nach dem Tod geschieht, wandelte sich in, danach geht es erst richtig los, um. Der Mensch besteht aus drei Zusammensetzungen, Körper, Geist, Seele. Am Anfang von Transformation ist es sehr ungewohnt für den Körper, wenn dieser sich auf die neue Schwingung einstellt. Jeder hat dabei andere körperliche Symptome.

Ich erkannte auch, dass dies nicht mein einziges Leben war und man immer wieder die Chance bekam wiedergeboren zu werden, um zu lernen und seine Lebensaufgabe zu erfüllen. Als ich selbst durch mein Bewusstsein dann einige Rückblicke in einige frühere Leben bekam, bestätigte sich dies später auch durch eine professionelle Rückführung.

Ich sah, dass alles im Grunde nur Energie sei und wir uns nur durch unsere Seelenformen unterschieden, aber auch jeder seine unterschiedliche Seelenaufgabe auf der Erde hat.

Wir haben jeden Tag die Wahl von Neuem anzufangen, nichts und Niemand hindert uns daran außer wir uns selbst. Das ,,Göttliche“ steht uns jederzeit allgegenwärtig zur Seite.

Wir sind von nichts und Niemandem getrennt, alles ist miteinander verbunden. Und im jeden jeweiligen Leben haben wir karmische Verbundenheiten.

Haben wir als Beispiel in einem Leben Jemandem sehr großen Schaden, wie Mord oder Vergewaltigung, angetan, so können wir dies im nächsten Leben bereinigen und uns mit diesem Menschen fürs nächste oder ein anderes passendes Leben verabreden. Haben wir jedoch diese Vereinbarung nicht ausgeführt, so haben wir unseren Seelenvertrag nicht eingehalten. Es kann aber auch passieren, dass wir selbst einen Mord oder Vergewaltigung erleben, um selbst zu fühlen und zu erfahren, wie das ist. Nur so lernen wir.

Es können aber auch kleine karmische Dinge sein. Beispielsweise legt uns die geistige Welt bewusst Steine in den Weg, um uns dazu zu bringen, etwas genauer anzuschauen. Diese Steine treten immer wieder auf, bis wir bereit sind uns dieser Aufgabe anzunehmen.

Dies ist keinesfalls von der geistigen Welt negativ gemeint, auch wenn es uns so vorkommt, sondern dient der Selbsthilfe und des Lernens.

Alles beginnt mit dem Fühlen des eigenen Herzens. Das Leben aber endet nie. Die Welt ist im Wandel und die Erde erlebt eine Energieanhebung. Sie ruft alle Menschen zu erhöhtem Bewusstsein auf um zum Ursprung zurück zu finden und zu verstehen, warum wir eigentlich hier sind.

Du hast die Wahl ob du noch länger im Hamsterrad laufen oder den Käfig verlassen möchtest. Du darfst sein wer immer du bist oder sein möchtest. Die geistige Welt liebt bedingungslos und das darfst du auch, vor allem dich selbst. Der Möglichkeiten des,, Seins“ sind keine Grenzen gesetzt“

Ich unterstütze dich von Herzen gerne dabei!